<<  blättern  >>

Pflegeselbstverwaltung Rheinland-Pfalz

>> Pflegeselbstverwaltung Bund  |  >> Pflegeselbstverwaltung Saarland

Unter der "Pflegeselbstverwaltung Rheinland-Pfalz" versteht man die mit der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben beauftrage Organisationen und Gremien. U.a. sind dies die Verbände der Leistungserbringer auf der Landesebene zusammengeschlossen in der Pflegegesellschaft Rheinland-Pfalz, die Landesverbände der Pflegekassen, die Sozialhilfeträger und die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung auf der Landesebene, die Landespflegekammer und der Landespflegeausschuss.

Aktuelles

Krankenhausnachsorge gem. § 39c SGB V

Nun auch Vereinbarung in Rheinland-Pfalz

 

29.07.18 Nach der Vereinbarung im Saarland ist jetzt auch eine Vereinbarung in Rheinland-Pfalz, Kurzzeitpflege zur Krankenhausnachsorge, abgeschlossen worden. Sie gilt für Patienten, die nicht pflegebedürftig im Sinne des SGB XI sind und tritt am 01.08.2018 in Kraft.

 

Die Vergütung richtet sich nach der jeweiligen einrichtungsindividuellen Vergütungshöhe des Pflegegrades 3. Die Leistungen der Unterkunft und Verpflegung sowie die Investitionskosten sind von den Patienten selbst zu tragen.

 

Der Vereinbarung die zwischen den Verbänden der Leistungserbringer von der Pflegegesellschaft mit den Krankenkassen in Rheinland-Pfalz abgeschlossen worden ist, können die Einrichtungen beitreten. Informationen zum Beitrittsverfahren wurden über die Leistungserbringerverbände kommuniziert.

 

>> Rahmenvertrag gem. § 39c SGB V für Leistungen der Kurzzeitpflege nach einem Krankenhausaufenthalt

Materialien / Links

 

>> Der PARITÄTISCHE LV Rheinland-Pfalz / Saarland

 

>> Pflegekammer Rheinland-Pfalz

 

>> MDK | Medizinischer Dienst der Krankenversicherung RLP

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pflegeinform Der PARITÄTISCHEN Rhld.-Pf./Saarland e.V.| Ohne Gewähr! Impressum/Rechtliches/Haftung/Nutzungshinweise Datenschutzerklärung