Pflegeinform online
Pflegeinform online

PFLEGEiNFORM online

Informationsdienst des PARITÄTISCHEN Rheinland-Pfalz / Saarland | Ressort Altenhilfe und Pflege

Aktuelles

 

Pflegemindestlohn

Mindestlohn steigt zum Jahreswechsel

12.12.19 Ab 01.01.2020 beträgt der Mindeststundenlohn in der Pflege 11,35 Euro für die westlichen Bundesländer und Berlin. Die Laufzeit des neuen Pflegemindestlohns endet zum 30. April 2020. > mehr

 

MDS Grundsatzstellungnahme

Menschen mit Demenz – Begleitung, Pflege und Therapie

12.12.19 In der Grundsatzstellungnahme wird eine Vielzahl an nicht-medikamentösen Verfahren vorgestellt. Dazu gehören das Training kognitiver Funktionen und von Alltagsaktivitäten, Verfahren zur Beziehungsgestaltung und zur körperlichen Aktivierung. > mehr

 

Umsetzung Pflegeausbildung Saarland

Rahmen- und Musterverträge schaffen Rechtssicherheit

11.12.19 Im Saarland hat der gemeinsame Ausschuss Pflegeausbildung (GAPS), dem die Krankenhaus- und die Pflegegesellschaft sowie die Interessenvertretung der Pflegeschulen angehören, eine Reihe von Verträgen vereinbart. > mehr

 

Richtlinie Häusliche Krankenpflege (HKP-RL)

Versorgung von chronischen und schwer heilenden Wunden

10.12.19 Mit den Änderungen der HKP-RL hat der Gemeinsame Bundesausschuss entsprechend dem gesetzlichen Auftrag präzisierende Regelungen zur Verordnung der Leistung, der ärztlichen Zielsetzung sowie zu Inhalt und Umfang der Zusammenarbeit, der an der Versorgung beteiligten Akteure getroffen. > mehr (externer Link)

 

Barmer Pflegereport 2019

Anteil von betreuten Wohnen und Wohngemeinschaften steigt

07.12.19 Die Barmer registriert ein deutliches Anwachsen von betreuten Wohnen und Pflegewohngemeinschaften in den letzten Jahren. Sie führt das darauf zurück, dass diese Wohnformen sowohl für die Bewohner als auch für Betreiber finanziell attraktiv sind. Die möglichen Leistungskombinationen führten jedoch dazu, dass für die Pflegekassen eine deutliche Mehrbelastung gegenüber den stationären Einrichtungen entstünde. > mehr

 

 

Der Kommentar

Ambulant vor stationär?

Ambulant vor stationär - und das scheinbar unabhängig davon was für den einzelnen Pflegebedürftigen angemessen und bedarfsgerecht ist - das war und ist eine, zum Teil hochideologische, Parole in der pflegepolitischen Debatte.

Nun hat die Politik unter diesen Vorzeichen die finanziellen Leistungen im ambulanten Bereich massiv gegenüber den stationären Leistungen erhöht und schon wundert man sich, dass diese auch in Anspruch genommen werden. Den Qualitätshinweis, der schon sehr früh von etlichen Experten kam, hat man als „Lobbyargument“ hinweg gewischt.

Jeder nach seinem Bedarf und seinen Bedürfnissen im ambulanten oder im stationären Pflegesetting und eine gleichmäßige Lastenverteilung, das sollten die Prämissen in der weiteren Debatte sein.

Harald Kilian

 

Vergütungsverhandlungen Saarland 2020

Personalkosten im Fokus

07.12.19 Die Änderungen im SGB XI hinsichtlich der Berücksichtigung von Personalkosten „…die Bezahlung von Gehältern bis zur Höhe tarifvertraglicher vereinbarter Vergütungen…kann nicht als unwirtschaftlich abgelehnt werden…“ (§ 84 Abs.2 SGB XI) wirkt sich immer stärker bei den Vergütungsverhandlungen auf der Landesebene  aus. > mehr

 

Vergütungsverhandlungen Rheinland-Pfalz 2020

Empfehlungen zu Vergütungsanpassung

07.12.19 In Rheinland-Pfalz verständigten sich die Verhandlungspartner auf der Landesebene auf gemeinsame Empfehlungen für eine kostenbezogene Vergütungsanpassung. Voll- und teilstationäre Einrichtungen können diese beantragen oder alternativ in Einzelverhandlungen gehen. > mehr

 

Studie Bertelsmann Stiftung

Langzeitpflege im Wandel

30.11.19 Um den Pflegeberuf attraktiver zu machen, sind neben dem Ausbau der Pflegestellen und einer besseren Entlohnung der Pflegekräfte neue Qualifikationen in der Langzeitpflege gefragt. All dies wird in den kommenden Jahrzehnten zu einem deutlichen Anstieg der Ausgaben für professionelle Pflege führen. Die Studie stellt Modelle für eine Neujustierung der Finanzierungsgrundlagen vor, die den Ausgleich zwischen den Generationen im Umlagesystem der sozialen Pflegeversicherung in der Balance halten.

Die Grafik zeigt deutlich den Handlungsbedarf: bleibt es bei den aktuellen Rahmenbedingungen, so bleibt der Beitragssatz der SPV bis 2025 stabil, danach steigt er auf über 4,2% im Jahr 2045.  Die Studie zeigt unterschiedliche Entwicklungsmöglichkeiten auf, die sich durch den Aufbau eines Pflegeversorgungsfonds und eines Bundeszuschusses ergeben.

 > mehr (externer Link)

 

Pflegebevollmächtigter Westerfellhaus

Vorschläge zur Stärkung ambulanter Pflegedienste

29.11.19 Auf der Grundlage eines Gutachtens hat der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung Vorschläge zur Stärkung ambulanter Pflegedienste vorgelegt. Hintergrund ist der spürbare Mangel an Pflegekräften, welcher dazu führt, dass zunehmend Pflegedienste die Versorgung ablehnen müssen. > mehr

 

Häusliche Krankenpflege nach § 132a Abs. 1 SGB V

Neue Rahmenempfehlungen vereinbart

21.11.19 Mit Wirkung zum 01.12.2019 treten die neugefassten Rahmenempfehlungen zur häuslichen Krankenpflege in Kraft. Die Vertragspartner auf der Landesebene sollen die Empfehlungen in einem Jahr in ihren jeweiligen Landesrahmenverträgen umsetzen. > mehr

 

Reform der Pflegeversicherung

2. Rothgang-Gutachten zur grundlegenden Reform vorgelegt

15.11.19 Das  1. Rothgang-Gutachten der „Initiative Pro-Pflegereform“ enthielt als Kernelement den sogenannten „Sockel-Spitze-Tausch“ und den Abbau der sektoralen Versorgung. Primäres Ziel war die explodierenden Eigenanteile der Versicherten zu begrenzen. Das jetzt veröffentlichte 2. Gutachten geht weiter als alle bisherigen Konzepte und macht konkrete Vorschläge,  wie  eine  neue  Pflegeversicherung  nach Ansicht der Autoren aussehen  kann: bedarfsgerecht, ortsunabhängig und bezahlbar.   > mehr

 

Digitale-Versorgung-Gesetz-DVG

Digitaler Wandel im Gesundheits- und Pflegebereich

15.11.19 Apps auf Rezept, Videosprechstunden einfach nutzen und überall bei Behandlungen auf das sichere Datennetz im Gesundheitswesen zugreifen – das soll das „Gesetz für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation“ (Digitale-Versorgung-Gesetz – DVG), welches am 7. November 2019 durch den Bundestag beschlossen wurde, ermöglichen. > mehr

 

Medizinische Dienste der Krankenversicherung

Bundestag beschließt MDK-Reformgesetz

10.11.19 Der Medizinische Dienst wird künftig organisatorisch von den Krankenkassen gelöst und als unabhängige Körperschaft des öffentlichen Rechts ausgestaltet. Zudem wird die Prüfung der Krankenhausabrechnung neu gestaltet. > mehr

 

Fachkräftemangel

Unterstützung bei der Gewinnung von Fachkräften aus dem Ausland

10.11.19 Zwei neue Institutionen sollen die Gewinnung von Fachkräften aus dem Ausland unterstützen. Die Deutsche Fachkräfteagentur für Gesundheits- und Pflegeberufe (DeFa) und das Deutsche Kompetenzzentrum für internationale Fachkräfte in den Gesundheits- und Pflegeberufen (DKF) > mehr

 

Pflegestellenförderprogramm

Orientierungshilfe zum Programm „13.000 Pflegestellen“

10.11.19 Das Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) sowie der Verbände der Leistungsträger und Leistungserbringer auf Bundesebene haben eine Orientierungshilfe zur Umsetzung des Pflegestellenförderprogrammes im Bereich der Langzeitpflege, veröffentlicht. > mehr

 

Gesetz für bessere Pflegelöhne

Flächentarifvertrag oder Lohnuntergrenzen

10.11.19 Der Bundesrat hat dem Gesetz für bessere Pflegelöhne zugestimmt. Damit soll die Voraussetzung für eine bessere Bezahlung von Pflegekräften geschaffen werden: Entweder über einen Flächentarifvertrag oder über höhere Lohnuntergrenzen. > mehr (externer Link)

 

Neues Gesetz in der Pflege

Angehörigen-Entlastungsgesetz

10.11.19 Angehörige von Pflegebedürftigen werden finanziell entlastet, sofern sie nicht mehr als 100.000 Euro verdienen. Das hat der Bundestag am Donnerstagabend beschlossen. Während die BAGFW und der PARITÄTISCHE das Gesetz begrüßten, warnten die Kommunen vor den finanziellen Belastungen, die damit auf die kommunalen Gebietskörperschaften zukommt. Das Gesetz braucht noch die Zustimmung im Bundesrat. > mehr (externer Link)

 

Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz (RISG)

Kritik an den Plänen zur außerklinischen Intensivpflege

10.11.19 Mit dem "Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz" (RISG) will das Bundesgesundheitsministerium den Leistungsanspruch auf außerklinische Intensivpflege neu fassen. Um höhere Qualitätsstandards in der Intensivpflege zu verankern, soll außerklinische Intensivpflege in der eigenen Wohnung künftig die Ausnahme sein. > mehr (externer Link)

 

Pflegereform

DAK-Konzept deckelt Eigenanteile bis 2045

20.10.19 5 Jahre nach Einführung der Pflegeversicherung fordert die DAK-Gesundheit eine grundlegende Sozialreform. In ihrem “Pflegereport 2019” legt die Krankenkasse ein detailliertes Konzept zur langfristigen Entlastung der Pflegebedürftigen vor. > mehr

 

Stellungnahme

MDK Reformgesetz in der Diskussion

13.10.19 Der Paritätische Gesamtverband hat gemeinsam mit den weiteren Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege eine Stellungnahme für die bevorstehende Anhörung im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages zum MDK Reformgesetz abgegeben. > mehr (externer Link)

 

Pflegeausbildung

Empfehlungen zu den Kooperationsverträgen

13.10.19 Ab sofort stehen online auf den Internetseiten des BIBB Empfehlungen für Kooperationsverträge in den neuen Pflegeausbildungen zur Verfügung. Im Saarland und Rheinland-Pfalz arbeitet man an landesweiten Musterverträgen. > mehr

 

Digitale Versorgung Gesetz (DVG)

Positionierung der Freien Wohlfahrtspflege

13.10.19 Der Paritätische Gesamtverband hat gemeinsam mit den weiteren Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege eine Stellungnahme für die bevorstehende Anhörung im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages zum Digitale Versorgung Gesetz abgegeben. > mehr (externer Link)

 

BAGFW

Neues Qualitätssystems in der stationären Altenpflege startet

03.10.19 Als wichtigen Meilenstein in der stationären Pflege bewertet die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) das neue indikatorengestützte Qualitätssystem anlässlich seines Starts zum 01.10.2019. > mehr

 

Paritätischer Gesamtverband

Webzeugkoffer vorgestellt

30.09.19 Was ist das beste Team-Terminfindungstool? Wie etabliere ich einen eigenen Youtube-Kanal? Was gibt es für Tricks und Kniffe bei Twitter? Worauf muss ich beim Online-Stellen von Bildern achten? Diese Fragen und viele viele mehr beantwortet der neue Webzeugkoffer des PARITÄTISCHEN. > mehr (externer Link)

 

Bekanntmachung

Grundlohnsummensteigerung beträgt 3,66%

29.09.19  Wie aus der Veröffentlichung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) vom 3. September 2019 hervorgeht, beträgt die Grundlohnsummensteigerung vom 2. Halbjahr 2018 zum 1. Halbjahr 2019 +3,66%. > mehr

 

Urteil Bundessozialgericht

Pauschalierter Gewinnzuschlag nicht rechtens

27.09.19 Der 3. Senat des Bundessozialgerichts hat gestern die Aufhebung eines - schon von der Vorinstanz beanstandeten - Schiedsspruchs bestätigt, der die Festsetzung von Vergütungen und Entgelten einer Pflegeeinrichtung zum Gegenstand hatte (Urteil zu Aktenzeichen B 3 P 1/18 R). Die Schiedsstelle sei in mehrfacher Hinsicht nicht gesetzeskonform vorgegangen. > mehr (externer Link)

 

Stiftung ZQP

Personalmangel in der ambulanten Pflege

27.09.19 Nach einer bundesweite Befragung des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) bei 535 ambulanten Pflegediensten sind im Bereich ambulanter Pflege hochgerechnet rd. 16.000 Stellen nicht besetzt. > mehr

 

Welt-Alzheimertag

Immer mehr Menschen leiden an Alzheimer

23.09.19 1,7 Millionen Menschen in Deutschland leiden laut Deutscher Alzheimer Gesellschaft an Demenz - die meisten von ihnen mit der Diagnose Alzheimer-Krankheit. Der Welt-Alzheimertag am 21. September  machte auf die Situation von Menschen mit Demenz aufmerksam.

Die zentrale Veranstaltung für das Saarland findet morgen, am 24.09. in Saarlouis statt. > Einladung PDF

 

Ambulante Betreuungsdienste

Richtlinien nach § 112a SGB XI veröffentlicht

19.09.19 Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat die Richtlinien nach § 112a SGB XI zu den Anforderungen an das Qualitätsmanagement und die Qualitätssicherung für ambulante Betreuungsdienste am 05.09.2019 genehmigt. Sie sind am 06.09.2019 in Kraft getreten. > mehr

 

Stellungnahme

Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz

15.09.19 Anlässlich der Anhörung zum Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz (RISG) am 12.09. mahnt der Paritätische Gesamtverband deutliche Nachbesserungen an. Mit dem vorliegenden Gesetzentwurf würden Selbstbestimmung und Wahlrecht der Betroffenen eingeschränkt, kritisiert der Verband. > mehr (externer Link)

 

Saarland

Diskussion zur Pflegekammer

09.09.19 Die Forderungen nach einer saarländischen Pflegekammer finden, nach Berichterstattung der Saarbrücker Zeitung (SZ) vom 05.09.2019, in der Politik  bislang keine Unterstützung. Arbeitskammer und der Landespflegerat des Saarlandes beabsichtigen, nach einem weiteren Bericht der SZ vom Wochenende, in dieser Frage verstärkt zu kooperieren. > mehr

 

Pflegeausbildung

„Durchstiegsausbildung“ auch in Rheinland-Pfalz

05.09.19 Auch in Rheinland-Pfalz informierte nunmehr das Bildungsministerium, dass für Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2019/2020 erfolgreich die Altenpflegehilfeausbildung absolviert haben, im Rahmen der Stufenausbildung die Möglichkeit eröffnet werden kann, einmalig im Schuljahr 2020/2021 in die verkürzte Ausbildung zur Altenpflegerin/zum Altenpfleger einzusteigen. > mehr

 

Pflegeausbildung

Kompetenzanforderung Altenpflege- / Pflegeausbildung

05.09.19 Die Synopse vergleicht die unterschiedlichen Kompetenzanforderungen der Ausbildung zum Pflegefachfrau / Pflegefachmann der Ausbildung zur Altenpflegerin / Altenpflege. > mehr

 

Themen

Postkartenaktion PARITÄTISCHER Gesamtverband

Brancheninformationen

Leistungen für Pflegebedürftige

Informationen für Leistungsanbieter

Links

Ausbildungsverbund Pro Pflege

70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

BGW Gefährdungsbeurteilung Pflege

Spitzenverbände auf der Bundesebene

Partner auf der Landesebene

>> Team Pflege Login

Pflegeinform - Besucherstatistik

Besucher seit April 2015

PflegeInform Partner

PflegeInform Herausgeber

PflegeInform Partner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pflegeinform Der PARITÄTISCHEN Rhld.-Pf./Saarland e.V.| Ohne Gewähr! Impressum/Rechtliches/Haftung/Nutzungshinweise Datenschutzerklärung